AM WASSER, Deutschland, Feuchtlebensräume, UNTERWEGS IN
Kommentare 1

Wandern am Wasser – Ems, Ems-Hessel-See und die Kottruper Seen

Die Hessel ist ein 40 km langer Nebenfluss der Ems. Der Fluss mündet bei Einen in die Ems.

Aktualisiert am 24. Januar 2021 von Lichtwolken

Wenn ich die Natur genießen möchte und aus zeitlichen Gründen nicht so weit fahren kann, zieht es mich zum Wandern immer wieder an den Fluss Ems. Es gibt dort einige sehr schöne Wanderwege.

Die Ems ist ein 371 km langer Fluss, der in der Senne im Ortsteil Stukenbrock-Senne entspringt und in Emden mündet. Der Anfang ist sehr unscheinbar, eine Sickerquelle. Ich stand bei einer meiner Wanderungen schon selber staunend davor. Ich konnte einfach nicht glauben, dass das der Anfang der Ems sein soll. Ein Quellbereich, der langsam zu einem seichten und klaren Bach heranwächst und erst später nach einem richtigen Fluss aussieht. Ich sehe bei meinen Wanderungen fast immer das dicke Ende der Ems oder besser gesagt die mittelfette Mitte 😉

Die Emsauen gehören zu den ökologisch wertvollsten und landschaftlich beeindruckendsten Naturschutzgebieten des Münsterlands. Wenn die Lichtverhältnisse gut sind wie bei Sonnenuntergang, können hier sehr schöne Bilder entstehen. Für das Auge mit der Kamera oder dem Handy. Das Farbenspiel am Himmel ist einfach zauberhaft! Schon alleine wenn die Spiegelungen der Wolken auf der Wasseroberfläche tanzen. Und Wanderungen am Wasser liebe ich sowieso.

Der 40 km lange Fluss Hessel mündet bei Einen in die Ems
Der 40 km lange Fluss Hessel mündet bei Einen in die Ems
Die Bäume am Ems-Hessel-See und der Hessel leuchten gelbrot bei untergehender Sonne
Die Bäume am Ems-Hessel-See und der Hessel leuchten gelbrot bei untergehender Sonne
Fläche neben der Hessel wird der Natur überlassen
Fläche neben der Hessel wird der Natur überlassen

Wanderwege an der Ems im Sommer und Winter

Die Wanderwege sind noch nicht so überlaufen. Je nachdem, wo du an der Ems wanderst. Auf den Wegen in der Nähe von Städten oder Dörfern ist oft etwas mehr los. Die Gebiete sind einfacher für die Menschen zu erreichen. Hier gibt es auch bessere Möglichkeiten, das Auto zu parken. Aber abseits von Wohngebieten wird es sehr ruhig und menschenleer.

Einige schmale Pfade sind im Winter besser zu begehen. Im Sommer können die Wanderwege zum Teil sehr zugewachsen sein. So, dass kein Weg mehr zu erkennen ist. Ich musste schon oft total zugewachsene Wege weiträumig umgehen. Brennnesseln können sehr hoch sein 😉 Und Dornen sind auch nicht so angenehm. Viele Zecken können während der warmen Jahreszeit im hohen Gras unterwegs sein. Manchmal frage ich mich, wie Hundehalter dass machen? Wenn ich einen zugewachsenen Weg hinter mir gelassen habe, suche ich meine Wanderhose nach Zecken ab. Ich finde dann oft mehr als eine Zecke auf meiner Hose. Hunde müssen da noch viel schlimmer dran sein.

Reiterin an der Hessel
Reiterin an der Hessel
Der Flusslauf der Hessel wurde hier leider auch begradigt
Der Flusslauf der Hessel wurde hier leider auch begradigt

Ich habe das große Glück, dass die zum Teil sehr geradlinige Ems an vielen Abschnitten im Münsterland wieder renaturiert wird. An manchen Stellen sieht die Ems wieder sehr natürlich aus. Alte Emsarme werden wieder reaktiviert. Die Ems schlängelt sich wieder in Schleifen durch die Landschaft. Im Auenbereich sind viele Wasservögel zu beobachten. Oft grasen Koniks oder Heckrinder an den Ufern der Ems. Die Tiere sind für die Landschaftspflege zuständig.

Der Wanderweg führt durch einen kleinen Wald
Der Wanderweg führt durch einen kleinen Wald
Untergehende Sonne blitzt durch die Bäume
Untergehende Sonne blitzt durch die Bäume
Tannenzapfen liegen auf dem Waldboden
Tannenzapfen

Angeln am Ems-Hessel-See

Ein wichtiges Nebengewässer der Ems ist die 40 Kilometer lange Hessel. Das Flussbett der Hessel ist direkt neben dem Wanderweg. Wie die Hessel in die Ems mündet, kannst du am Anfang der Wanderung von der Brücke aus beobachten. Direkt neben der Hessel liegt der Ems-Hessel-See. Der ehemalige Baggersee ist, soweit ich das weiß, nicht begehbar. Die Natur und Fischbestände werden von den Vereinsmitgliedern des Angelsportverein Einen e.V. bewirtschaftet. Aus Naturschutzgründen ist nur der westliche Teil von der Nordspitze bis kurz vor der Südspitze beangelbar. Für Gäste gibt es keine Angelkarten. Im Ems-Hessel-See leben viele wichtige mitteleuropäische Fischarten wie Aal, Barsch, Brassen, Hecht, Karpfen, Rotauge, Rotfeder und Zander. Vom Wanderweg aus ist der Ems-Hessel-See leider nicht richtig zu sehen. Bäume und Sträucher verdecken den Blick auf den ca. 11,0 ha großen See.

Der Ems-Hessel-See bei Einen im Kreis Warendorf liegt direkt neben der Hessel und der Ems
Der Ems-Hessel-See bei Einen liegt direkt neben der Hessel und der Ems
Blick von der Brücke auf die begradigte Ems
Blick von der Brücke auf die begradigte Ems

Farbentanz an den Kottruper Seen

Nach 2 – 3 Kilometern durch einen kleinen Wald und an landwirtschaftlichen Flächen vorbei, überquert eine Holzbrücke die Ems. Von hier aus sind es nur ein paar Hundert Meter bis zu den Kottruper Seen. An diesem Tag hatte ich wirklich Glück mit dem Wetter. Auf der Wasseroberfläche spiegelten sich die Farben des Sonnenuntergangs und der Wolken in Rosa, Gelb und Rot wieder. Es war nur ein kurzes Zeitfenster, um den Farbentanz mit der Kamera einzufangen. Danach wurde es schnell dunkel. Die letzten 1,5 km ging es dann im Dunklen zurück bis zum Auto.

Sonnenuntergang am Kottruper See
Sonnenuntergang am Kottruper See
Eine schmale Landzunge trennt den Kottruper See von der Ems
Eine schmale Landzunge trennt den Kottruper See von der Ems
Die Baumkronen am Kottruper See und der Ems werden von der untergehenden Sonne angestrahlt
Die Baumkronen am Kottruper See und der Ems werden von der untergehenden Sonne angestrahlt
Der Kottruper See auf der linken Seite und die Ems auf der rechten Seite
Der Kottruper See auf der linken Seite und die Ems auf der rechten Seite

Die Emsauen sind und bleiben für mich eines der schönsten Wandergebiete in meiner unmittelbaren Nähe. Die Ems ist perfekt, um kürzere oder längere Rundwanderwege zu planen. Es gibt immer irgendwo eine Brücke, um auf die andere Seite der Ems zu kommen. Nicht immer sind die Wege direkt am Fluss. Oft muss eine Wandertour über kurze Straßenabschnitte oder weitere Feldwege geplant werden. Diese Wanderung führt nur über ca. 500 Meter Straße, die nicht viel befahren wird. Ich versuche meine Touren so wenig wie möglich über Straßen zu planen. So viel Natur wie eben geht.

Viel Spaß beim Nachwandern!

Wanderweg am Kottruper See
Wanderweg am Kottruper See
Rosafarbene Wolken am Kottruper See
Rosafarbene Wolken am Kottruper See
Sonnenuntergang am See
Sonnenuntergang am See

Tourdaten

  • Tourlänge: 9,36 km
  • Region: Kreis Warendorf zwischen Einen und Warendorf
  • Besonderheiten: Abwechslungsreiche Wanderung an Flüssen und Seen. Entlang der Hessel, Ems und den Korttruper Seen, durch Wald und an Feldern entlang.
  • Schwierigkeit: einfach
  • Weitere Tipps: Für den Herbst und Winter festes Schuhwerk anziehen. Es kann auf kurzen Abschnitten nass und schlammig werden. Für den Sommer empfehle ich wegen des hohen Grases, Brennnesseln, Dornen und Zecken eine lange Hose anziehen. Die Wege direkt an der Hessel und Ems sind meistens frei und leicht begehbar.
  • Hunde: Wanderung ist für Hunde geeignet. An der Hessel sind ab und zu Reiter unterwegs. Auf der ganzen Wanderung sind ca. 500 m Asphalt, also Straße, die nicht viel befahren ist.
  • Parkplatz: Ca. 200 Meter vor der Ems-Hesselmündung (von Einen aus) gibt es auf der rechten Seite eine Parkmöglichkeit zwischen den Bäumen. Hier können aber nur wenige Autos abgestellt werden.

Weiterer Wandertipp an der Ems

1 Kommentare

  1. Pingback: An der Ems entlang in den Sonnenuntergang – Lichtwolken

Kommentar verfassen