Slowenien, UNTERWEGS IN
Schreibe einen Kommentar

Vintgar-Klamm – die grüne Schlucht

Da ich von den Tolminer Klammen so begeistert war, habe ich mir heute eine weitere Natursehenswürdigkeit angesehen. Die Vintgar-Klamm liegt 3,5 km von Bled entfernt. Die 1,6 km lange Klamm ist eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten von Slowenien. Mit dem Auto kann bis zum Eingang der Schlucht gefahren werden. Hier gibt es auch noch die Möglichkeit etwas zu essen. Der Eintritt kostet 4 Euro. Für die ca. 3 km lange Wanderung braucht man etwa 2 Stunden. Über Holzstege und Brücken kann das Naturschauspiel erkundet werden. Die grünblaue Radovna zwängt sich, über Wasserfälle, Gumpen und Stromschnellen durch die Felsenschlucht. Am Ende der Schlucht stürzt sich der 13 m hohe Wasserfall Šum über eine Felsstufe in die Tiefe.

Sehr schön sind die angelegten Holzstege und Brücken die durch die ganze Vintgar-Klamm führen. Unter einem das tosende türkise Wasser, in dem sich Fische tummeln. Hier können wirklich schöne Fotos gemacht werden. Ich fand es etwas störend das es nur einen Hin- und Rückweg durch die Schlucht gibt. Ich musste immer wieder Besuchern ausweichen die mir entgegen kamen. Wahrscheinlich ist die Klamm zur Hauptsaison immer sehr gut besucht. Besser ist es wohl früh morgens oder am späten Nachmittag die Vintgar-Klamm zu bewundern. Zum Fotografieren war es für mich nicht unbedingt optimal, zumal es schwierig war, in der kurzen menschenleeren Zeit, schnell mein Stativ auf den schmalen Stegen aufzubauen. Die weniger besuchten Tolminer Klammen haben mir etwas besser gefallen. Also drehe ich jetzt einmal ein bißchen die Werbetrommel für die schönen Tolminer Klammen und die hohe Teufelsbrücke.

slowenien-vintgar-klamm-7

slowenien-vintgar-klamm-2

Holzstege führen die Besucher an der Radovna entlang

slowenien-vintgar-klamm-8

slowenien-vintgar-klamm-6

slowenien-vintgar-klamm-5

slowenien-vintgar-klamm-4

slowenien-vintgar-klamm-3

Wasserfall Šum – am Ende der Vintgar-Klamm

Kommentar verfassen