Deutschland, UNTERWEGS IN
Schreibe einen Kommentar

In luftiger Höhe über dem Hunsrück – Geierlay Hängeseilbrücke

An einem verlängerten Wochenende ging es zum Wandern in den Hunsrück. Der Hunsrück ist ein Mittelgebirge und liegt in Rheinland-Pfalz. Ein kleinerer Teil liegt im Saarland mit dem 816 m hohen Erbeskopf, dem höchtsen Gipfel.

Die ersten Schritte über die Geierlay Hängeseilbrücke

100 m über dem Hunsrück

Mein Ziel – ein wohl oft gesehenes Motiv im Internet – war die Geierlay Hängeseilbrücke. 100 m hoch und 360 m lang. Trotz meiner Höhenangst, die ich immer mehr in den Griff bekomme, bin ich über die schwingende Hängebrücke gegangen und sogar in der Mitte stehen geblieben, um  Fotos zu machen. Auch wenn ich etwas mit den Schwingungen der Brücke beschäftigt war und mich sicherheitshalber an den Drahtseilen entlang gehangelt habe. Die 360 m habe ich geschafft! Zur Belohnung könnt ihr euch aus einem Automaten auf der anderen Seite ein Armband mit dem Schriftaufzug „Ich bin drüber“ kaufen 😉

Die Brücke war auch vormittags gut besucht. Groß und Klein tummelten sich auf und um die Geierlay herum. Angeleinte Hunde liefen problemlos mit über die Brücke. So mancher Besucher hat aber doch weiche Knie bekommen. Die Hängeseilbrücke ist in dem kleinen Ort Mörsdorf der Touristenmagnet. Sie gehört zu den längsten Hängeseilbrücken Europas. Die Eröffnung war im Oktober 2015.

Blick von der Geierlay über den Hunsrück und auf eine Gruppe Wanderer, die in einer Lichtung Pause machen

Vom Wanderweg Geierlayschleife kann die Brücke bestaunt werden

Die Hängeseilbrücke spannt sich über dem Mörsdorfer Bachtal,
zwischen den Gemeinden Sosberg (Kreis Cochem-Zell) und Mörsdorf (Kreis Rhein-Hunsrück)

Rund um die Geierlay gibt es zahlreiche und gut ausgeschilderte Wanderwege. Ich bin erst einen Teil der 6 km langen Geierlayschleife gewandert. Um die Wanderung etwas zu verlängern ging es dann weiter über die Schieferhölen-Runde. Somit hatte die Wanderung eine Länge von 17,1 km. Wobei mein liebstes Fotomotiv die Hängeseilbrücke war. Auch von unten konnte ich beeindruckende Fotos schießen. Von dieser Perspektive wurde mir einmal mehr bewusst wie hoch die Brücke ist. Das Überqueren der Geierlay Hängeseilbrücke ist kostenlos. Gebührenpflichtige Parkplätze gibt es direkt am Besucherzentrum in Mörsdorf sowie weitere im Ort. Ein Parkplätze für Wohnmobile steht auch zur Verfügung.

Von den Wanderwegen hat man immer wieder einen schönen Ausblick auf die Geierlay Hängeseilbrücke

Wanderung unter der Geierlay

In luftiger Höhe – 100 m hoch

Mörsdorfer Bach am Saar-Hunsrück-Steig

Auf dem Weg der Schiefernhöhlen-Runde

Der Wanderweg führt durch Rapsfelder

Der Wald der Schieferhöhlen-Runde ist sehr dicht, hat aber auch viele Lichtungen

Auf dem Wanderweg gibt es auch eine kleine Schieferhöhle zu entdecken

Die Schieferhöhle ist ca. 5 m lang

Die Wanderwege der Schieferhöhlen-Runde sind mal etwas breiter oder schmal und steil

Meine Wandertour im Hunsrück über die Geierlay Hängeseilbrücke

Kommentar verfassen