Teneriffa
Schreibe einen Kommentar

Pico del Teide, der höchste Berg Spaniens

Am zweiten Tag ging es über die Straße TF 24 Richtung Pico del Teide. Auf 2400 m steht das Observatorium von Teneriffa. Hinten ist der Vulkan Pico del Teide zu sehen.

Es sieht hoch oben im Nationalpark aus wie eine Mondlandschaft. Große Steine und erkaltete Lavaströme. Meine bessere Häfte diente mir oft als Hilfe um die Größenverhältnisse besser darzustellen.

Die Roques de Garcia liegen 4 km südlich der Zufahrt zur Seilbahnstation. Große bizarre rötliche Felsformationen.

Der Pico del Teide, mit einer Höhe von 3718 m, ist der dritthöchste Inselvulkan der Erde. Ganz links, in der Bildmitte, ist ein Teil der Straße zu sehen. Die Straßen sehen an einigen Stellen aus als ob ein Streifen für die Fahrbahnen im Berg freigeschaufelt worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.